DRK Ortsverein & Bereitschaft Leimen

Seit 125 Jahren für Sie vor Ort, gegründet 1892

DRK-Leimen.de – Deutsches Rotes Kreuz Bereitschaft & Ortsverein Leimen

Neuste Einsätze:

22. Mai 2017 - Absicherung Bike Promotion und Einsatz für die SEG Am Sonntag, den 21.05. hat eine R ... +++ 17. September 2016 - Einsatz für die Schnelleinsatzgruppe Transport Einsatzbesprechung am Treffpunkt ... +++ 8. Oktober 2015 - Brand in der Mühle in Dielheim Am Mittwochabend des 23.09.2015 k ... +++ 7. Juli 2015 - Einsatz der Einsatzgruppe des DRK bei einem Wohnungsbrand in Leimen-Mitte Am Dienstag, den 07. Juli wurde d ... +++ 23. Mai 2015 - Brandeinsatz in Meckesheim Am 21.5. gegen 17:30 Uhr wurde da ... +++ 2. März 2015 - Nächtlicher Einsatz mit eigener Dynamik und tragischem Ende Nußloch, Sonntag, der erste ... +++ 8. Dezember 2014 - Einsatz der Schnelleinsatzgruppe bei einem Brand in Wiesloch Am 6.12. um kurz vor 23 Uhr wurde ... +++ 30. September 2014 - Einsatz der Einsatzgruppe Bereitschaft zusammen mit der Feuerwehr Leimen Am Sonntag, den 28.9. wurde die E ... +++ 30. August 2013 - Rock’n’heim, the rise of. Medical Center Dänisches (Betten)Lager by DRK Leimen & Friends Nach tagelanger Planung, Vorberei ... +++ 30. Juni 2013 - Absicherung Stadtsporttag und Erste Hilfe bei schwerem Verkehrsunfall Am Sonntag, den 30.6. fand im St. ... +++ 1. Juni 2013 - Alarm wegen Gasaustritt Alarm SEG-Gesamt für die ers ... +++ 17. Februar 2013 - Unterstützung des hauptamtlichen Rettungsdienstes – Schwerer Verkehrsunfall auf der A5 Am Dienstag, den 12.2. unterst ... +++ 1. Februar 2013 - Premiere für neuen RTW – Großeinsatz der Feuerwehren mit zweistelligem Millionen-Schaden in Malsch Wie auch die Medien berichteten, ... +++ 17. November 2012 - Brand in Leimen-Mitte Am heutigen Samstag Morgen wurde ... +++ 23. September 2012 - Brand in Nußloch Zur Ablösung des hauptamtlic ... +++ 9. September 2012 - Großalarm in Mannheim Am Samstag, den 08.09. waren laut ... +++ 2. August 2012 - gemeldeter Wohnungsbrand in Leimen Am 02.08. wurde unsere Einsatzgru ... +++ 27. Juli 2012 - Brandeinsätze in Leimen Am 27.7. wurde unsere Einsatzgrup ... +++ 25. Juli 2012 - Gemeldeter Wohnungsbrand in Leimen Zu einem Wohnungsbrand in Leimen- ... +++ 8. Juni 2012 - Bereitstellung im Patrick-Henry-Village Am 07. Juni wurde unser RTW um 16 ... +++ 29. Mai 2012 - Einsatz für die Einsatzgruppe Bereitschaft Am 27. Mai wurde unsere Einsatzgr ... +++ 3. Mai 2012 - Zwei Einsätze für die Einsatzgruppe Bereitschaft Am 1. Mai wurde die Einsatzgruppe ... +++ 11. April 2012 - Brennendes Müllfahrzeug Was tun wenn mein Fahrzeug brennt ... +++ 22. März 2012 - Sturz aus großer Höhe „Sturz aus großer H ... +++ 8. März 2012 - Dehnfugenbrand in St. Ilgen Am Mittwoch den 7. März wurd ... +++ 21. Februar 2012 - Wohnungsbrand im Ortsteil St. Ilgen Am Samstag, den 18.2. wurde um 22 ... +++ 11. Februar 2012 - Wohnungsbrand im Ortsteil Gauangelloch Am Freitag, den 10.2. wurde die E ... +++ 3. Januar 2012 - Brand zum Jahresbeginn Das neue Jahr war erst eine dreiv ... +++ 10. Oktober 2011 - Schreinereibrand Am Montag, den 10. Oktober kurz n ... +++ 22. August 2011 - Einsatzgruppe Bereitschaft bei Wohnungsbrand Am gestrigen Sonntag den 21. Augu ... +++ 3. August 2011 - Unterstützung des Hauptamtlichen Rettungsdienstes Am 2. August gegen 18:20 Uhr erre ... +++ 9. März 2011 - Gebäudebrand in Nussloch Am 9. März wurde unser KTW u ... +++ 20. Januar 2011 - Brandeinsatz vom 9. Januar 2011 Am 9. Januar gegen 10.25 Uhr wurd ... +++ 4. September 2010 - Schwerer Verkehrsunfall auf der A5 Am 4. September wurde unser RTW k ... +++ 30. August 2010 - Dachstuhlbrand Weidhöfe Am 30. August wurde unser RTW kur ... +++ 4. Mai 2010 - Brand im Hotel Am heutigen Dienstag Abend wurden ... +++ 6. Dezember 2009 - Seniorenweihnachtsfeier Am heutigen Nikolaustag waren wir ... +++ 25. November 2009 - Brand im Dachgeschoss Glück im Unglück hatten ... +++ 5. November 2009 - Wohnungsbrand in Nußloch Die NKV Leimen wurde am Donnersta ... +++ 23. Oktober 2009 - Zwei Verkehrsunfälle Fast zeitgleich ereigneten sich g ... +++ 22. Oktober 2009 - Suchaktion in Walldorf Am Abend des 20.10.09 wurde die N ... +++ 18. Oktober 2009 - Absicherung Brandübungscontainer der Feuerwehr Leimen Dieses Wochenende war es wieder s ... +++ 13. Oktober 2009 - Inkubatorverlegungen von Frühgeborenen Am Dienstagabend wurde die NKV Le ... +++ 22. September 2009 - Absicherung Leimener Weinkerwe Als letzte Kerwe in unserer Stadt ... +++ 17. September 2009 - Feierliches Gelöbnis der Bundeswehr im Otto-Hoog-Stadion Heute Nachmittag feierte die 12. ... +++ 15. September 2009 - Absicherung Diljemer Kerwe Nach der Gauangelloch lud dieses ... +++ 12. September 2009 - Absicherung Footballspiel Zusätzlich zur alljährl ... +++ 3. September 2009 - Absicherung Campbell Barracks Durch unsere langjährige, gu ... +++ 1. September 2009 - Absicherung Angellocher Kerwe Die Kerwe in Gauangelloch ist tra ... +++ 4. Juni 2009 - Dreh eines Arbeitsicherheitsvideos Auf dem Gelände des Zementwe ... +++ webdesign

Der DRK Ortsverein Leimen im Kreisverband Rhein-Neckar/Heidelberg e.V. und die Bereitschaft Leimen hat viel zu bieten – in der Ersten Hilfe, im Sanitätsdienst, im Rettungsdienst, im Krankentransport, bei der Blutspende, bei Einsätzen (teilweise als Unterstützung für die Feuerwehr), im Katastrophenschutz und natürlich Kameradschaft.
Hier finden Sie Informationen über unsere Aufgaben und Tätigkeiten in der Großen Kreisstadt Leimen und dem Rhein-Neckar-Kreis.


Sanitätsdienst

Sie planen eine Veranstaltung mit vielen Besuchern oder Verletzungs- oder Gefahrenpotential? Kontaktieren Sie uns, gerne bieten wir den passenden Sanitätsdienst an.

Bitte helfen Sie uns

Für unsere vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten benötigen wir Ihre Hilfe. Lesen Sie hier über die verschiedenen Wege, wie Sie uns unterstützen könnten:

  1. Spenden
  2. Fördermitgliedschaften
  3. Aktive Mitgliedschaft
  4. Blutspende


Blutspende

Das Deutsche Rote Kreuz sichert mit der Sammlung von Blutspenden die Versorgung von Krankenhäusern mit Blutkonserven für Patienten mit schweren Erkrankungen, Verletzungen und oder bei schweren Operationen.


Stets für Sie einsatzbereit

Kommt es in Leimen oder dem Rhein-Neckar-Kreis zu größeren Schadenslagen bis hin zu Katastrophen, sind unsere Helfer jederzeit für die Betroffenen da. Hierfür halten wir die Einsatzgruppe Bereitschaft vor und engagieren uns im Bevölkerungsschutz des Rhein-Neckar-Kreises. Wir bilden uns aus und fort, beschaffen und unterhalten Fahrzeuge und Material und arbeiten eng mit unseren benachbarten Bereitschaften der 1. Einsatzeinheit Rhein-Neckar zusammen.

Neuste Berichte

Eingetragen von k.bruemmer am 15.Okt.2017

Am Wochenende von 13. bis 15. Oktober war die DTM mit dem Abschlussrennen der Saison zu Gast auf dem Hockenheimring. Zwei unserer Rettungsassistenen unterstützten die medizinische Absicherung.
Außerdem traten am Samstagabend die Fantastischen Vier auf dem Ring auf. Hier stand unser Rettungswagen samt Besatzung direkt neben der Bühne zusammen mit einem Sanitätstrupp des DRK Brühl und unterstützte damit den Sanitätsdienst des Kreisverbands Mannheim.
Vielen Dank für die Zusammenarbeit




Eingetragen von k.bruemmer am 07.Okt.2017

Am Freitag, den 06.10. hatten wir einen Referenten zum Thema Terror zu Gast. Außerdem hatten wir die Bereitschaften St. Leon, Nussloch und Sandhausen sowie die Kollegen der Feuerwehr Leimen eingeladen.
So war der Ausbildungsraum des RAZ mit dreißig Teilnehmern gut gefüllt, als Matthias uns über verschiedene Anschlagsarten sowie konventionelle und unkonventionelle Kampfmittel sowie die Hintergründe informierte.
Im Anschluss an seinen Vortrag gab es noch Zeit, das Thema zu diskutieren.
Vielen Dank für die interessante Fortbildung.




Eingetragen von k.bruemmer am 01.Okt.2017

Am Samstag, den 30.9. war unser Rettungswagen samt Besatzung den Tag über auf dem Hockenheimring zur Absicherung des Finales der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) im Einsatz.
Abends war er dann in St. Leon-Rot im Einsatz. Hier unterstützten wir bis spät in die Nacht die Kollegen des DRK St. Leon bei der Absicherung der Roter Straßenkerwe. Trotz der zahlreichen Besucher kam es lediglich zu kleineren Versorgungen. So konnten die Besucher und auch die ehrenamtlichen Sanitäts- und Rettungskräfte das Festprogramm genießen.




Eingetragen von k.bruemmer am 20.Sep.2017

Am 20.9. war unser Rettungswagen zum Championsleague-Spiel der Rhein-Neckar-Löwen in den Harres in St. Leon-Rot angefordert. Dort unterstützten wir den Sanitätsdienst des DRK St. Leon. Glücklicherweise benötigte niemand medizinische Unterstützung.
Ganz anders währenddessen in Leimen. Hier waren gerade zwei unserer Helfer privat unterwegs, als sie sahen wie ein Passant auf dem Freibadparkplatz stürzte. Natürlich begannen sie sofort mit der Erstversorgung, setzten den Notruf ab und holten sich aus dem nahen RAZ Material. Zwei weitere Sanitäter, die gerade am RAZ waren gingen zur Hand. Bis der Rettungsdienst eintraf, waren die Wunden versorgt, Vitalwerte erhoben und die Atmung mit Sauerstoff unterstützt. Die Kollegen übernahmen dann, nicht ohne noch beim Umlagern unterstützt zu werden und nahmen den Patienten dann mit in ein Krankenhaus.




Eingetragen von k.bruemmer am 20.Sep.2017

Am vergangenen Wochenende feierte auch Leimen-Mitte Kerwe. Als Publikumsmagnet stellte sich das Riesenrad und das erweiterte Angebot auf den beiden Festplätzen heraus.
So waren unserer ehrenamtlichen Helfer schon freitags bei der Weinprobe zur Kerweeröffnung im Bürgerhaus im Einsatz. Weiter ging es von Samstag bis Montag mit der eigentlichen Weinkerwe zwischen Georgi-Marktplatz und Rathausplatz. Hier hatten unsere Helfer glücklicherweise wieder eine feste Unterkunft, wo sie sich aufhalten konnten. Vielen Dank an die Stadtverwaltung und die Stadtbücherei, in der wir zu Gast waren.
Auch für unsere Fahrzeuge, den Rettungswagen für Versorgungen vor Ort und den Gerätewagen Sanität, auf dem die für größere Patientenaufkommen in Minuten aufbaubaren Zelte sowie weiteres Material verlastet sind, waren extra Plätze frei gehalten.
Glücklicherweise kam es nur zu kleineren Versorgungen, sodass die Gäste und unsere Sanitäts- und Rettungskräfte bei angenehmem Spätsommerwetter die Kerwe genießen konnten.
Die Wertschätzung unseres Dienstes für die Bevölkerung zeigte ein Besuch von Oberbürgermeister Hans Reinwald und städtischem Kerwebeauftragtem Uwe Sulzer, die sich persönlich von der neuen Unterbringung überzeugten und die Helfer in Form von Verzehrgutscheinen zum Essen einluden.




Eingetragen von k.bruemmer am 13.Sep.2017

Das DRK Leimen ist dieses Jahr in den Räumlichkeiten der Stadtbücherei in der Hohen Gasse unter gebracht. Damit haben unsere ehrenamtlichen Helfer zumindest in Leimen-Mitte wieder ein Dach über dem Kopf, während sie sich für die Kerwegänger für medizinische Anliegen bereit halten. Auch haben wir damit eine zentrale Position zwischen Rathausplatz und Weindorf auf dem Georgi-Marktplatz.
Wenden Sie sich also gern an uns. Unsere Dienstzeiten sind Samstag und Sonntag ab 14 Uhr und Montag ab 18 Uhr. Sollten unsere Helfer gerade nicht an der Stadtbücherei anzutreffen sein, sind sie gerade auf einem Rundgang auf dem Gelände und bald wieder zurück. Sollte es zu einem Notfall kommen, wählen Sie bitte im Zweifel den Notruf 112. Parallel schicken Sie einen Passanten zur Stadtbücherei, um unsere Helfer zu holen, damit schnellstmöglich professionelle Hilfe geleistet werden kann.
Natürlich hoffen wir für alle Gäste und unsere Helfer auf einen ruhigen Dienst, damit alle die Weinkerwe unbeschwert genießen können.

Lageplan der Stadt mit ergänztem Standort des Sanitätsdienstes




Eingetragen von k.bruemmer am 13.Sep.2017

Am Wochenende 9. – 11.9. fand im Stadtteil St. Ilgen die Diljemer Straßenkerwe statt. Wie gewohnt waren unsere Helfer zum Sanitätsdienst vor Ort. Jeweils ab 18 Uhr bis spät in die Nacht standen sie bereit, um bei medizinischen Notlagen zu helfen. Bis auf eine Person, die gestürzt war, gab es nur marginale Versorgungen zu leisten.




Eingetragen von k.bruemmer am 04.Sep.2017

Am Samstag, den 2. September war Andreas Gabalier mit seiner Volksrock’n’Roll Show unlimited 2017 zu Gast auf dem Hockenheimring. Für die 80000 Besucher stellte der DRK Kreisverband Mannheim abermals den Sanitätsdienst. Da es bei diesem Konzert kein Camping auf dem Campingplatz C5 gab, stellten wir auch nicht das dortige Medical Center „Dänisches Lager“. Stattdessen hatten uns die Mannheimer Kollegen, als Vertretung für die normal zuständige Bereitschaft, die terminlich nicht konnte, gebeten, das Medical Center „Sachs“ gleich links neben der Bühne zu betreiben. Dies übernahmen wir sehr gern.
So bauten wir am Freitagnachmittag vor dem Zugabend der 1. EE RN (siehe eigener Bericht) schon die Zelte auf, damit am Samstagmorgen direkt mit dem Einräumen begonnen werden konnte. So konnten wir wie gefordert vor dem Einlass der Gäste Einsatzbereitschaft melden.
Als dann spät in der Nacht die Besucher nach Konzertende das Gelände verlassen hatten musste alles noch abgebaut und zurück ins RAZ befördert werden. Dort wurden dann am Sonntagnachmittag die Zelte und das übrige Material gereinigt und zum trocknen aufgehängt. Das Aufräumen und Verladen wird uns die nächsten Tage noch beschäftigten.
Das nächste Mal sind wir dann gern wieder an gewohnter im Dänischen Lager tätig, auch wenn es mal eine Interessante Abwechslung war.
Vielen Dank an unsere eigenen Helfer sowie die Helfer der Feuerwehr Leimen, der DLRG Hemsbach, des DRK St. Leon, des DRK Walldorf, der DRK-Rettungshundestaffeln Mannheim und Rhein-Neckar/Heidelberg, des DRK Mannheim-Stadt, des DRK Bad Rappenau und des DRK Mornshausen sowie unseren Notarzt Heiner, die mit uns zusammen das MC Sachs betrieben haben. Auch ein großes Dankeschön an den Kreisverband Mannheim für die gewohnt gute Zusammenarbeit und deren Küchenteam für die erneut hervorragende Verpflegung.




Eingetragen von k.bruemmer am 04.Sep.2017

Am Samstag, den 2. September hat die DLRG Jugend Leimen mit dem Deutschen Roten Kreuz Leimen und der DLRG Leimen e.V. ihr traditionelles Ferienprogramm „Kennenlernen der Leimener Rettungsdienste“ veranstaltet. Nachdem alle Teilnehmer angekommen waren, wurden sie in zwei Gruppen eingeteilt, die nacheinander drei verschiedene Stationen besuchen durften.
An einer Station stellte sich das DRK vor. Beim ersten Teil wurden Grundkenntnisse der Erstversorgung beim Auffinden einer verletzten Person vermittelt. Im nächsten Teil durften sich die Kinder einen vom Kreisverband Rhein-Neckar bereitgestellten Rettungswagen von innen ansehen und dabei alle ihre Fragen dazu stellen. Für den letzten Teil der Rot-Kreuz Station hatte man eine ganz besondere Überraschung vorbereitet. Die Hundestaffel Mannheim hatte einen Rettungshund sowie seinen Hundeführer nach Leimen gesandt, die zeigten wie Rettungshundearbeit im Deutschen Roten Kreuz aussieht.
An einer anderen Station stellte sich die DLRG vor. Hier erzählten Mitglieder der Einsatzgruppe vieles über die Arbeit im Wasserrettungsdienst, dem Katastrophenschutz sowie der Schwimmausbildung und dem Wachdienst. Außerdem durften die Kinder alle Fahrzeuge und das große Boot des Vereins von innen ansehen und bekamen auf alle ihre Fragen passende Antworten. Danach durften sie sich anschauen, was die Einsatztaucher der DLRG tun. Auch hier mangelte es nicht an Praxis, denn jedes Kind durfte einmal an einer echten Taucherflasche atmen.
Die letzte Station war die, der DLRG Jugend. Diese trifft sich jeden dritten Freitag im Monat um 18 Uhr zum Jugendtreff für alle unter 14-jährigen Mitglieder. Hier werden mit Spiel und Spaß die Einzelheiten der Arbeit der DLRG in Sachen Einsatz und Wachdienst vermittelt. An besagter Station wurde ein solches Treffen in Kurzform simuliert: Bei einem Memoryspiel erarbeiteten sich die Kinder die Baderegeln und besprachen Sinn und Notwendigkeit jener.
Die DLRG Jugend bedankt sich bei den Helfern von DRK und DLRG, ebenso wie dem Kreisverband Rhein-Neckar und der Rettungshundestaffel des DRK Mannheim für die Hilfe bei der Ermöglichung der Veranstaltung und freut sich auf nächstes Jahr.




Eingetragen von k.bruemmer am 04.Sep.2017

Am Freitag, den 1. September trafen sich die Bereitschaften der ersten Einsatzeinheit des Bevölkerungsschutzes im Rhein-Neckar-Kreis (1. EE RN) zum gemeinsamen Zugabend im RAZ Leimen. Der Leiter der Schnelleinsatzgruppe Transport (SEG-T) Kai Brümmer, Gruppenführer beim DRK Leimen, hatte einen Vortrag zum Thema Motorisierter Kraftfahrzeugmarsch (MOT-Marsch) vorbereitet. So zeigte er auf, welche Probleme es geben kann, wenn man mit vielen Fahrzeugen im geschlossenen Verband fährt, welche rechtlichen Vorgaben zu beachten sind und was sonst noch alles wichtig ist, damit eine taktische Einheit, wie z.B. unsere Einsatzeinheit, zusammen sicher von A nach B verlegt werden kann.
Im Anschluss an den Vortrag konnten noch offene Fragen beantwortet werden und auch andere erfahrene Konvoi-Fahrer gaben ergänzende Tipps für Fahrer und Beifahrer eines MOT-Marsch und auch allgemein bei Einsatzfahrten.
Dieses Wissen werden die Helfer im Spätjahr definitiv benötigen, wenn die 1. EE RN eine praktische Übung zu dem Thema macht. Aber auch sonst kann es jederzeit passieren, dass unsere ehrenamtlichen Helfer zu einem Einsatz gerufen werden, bei dem der Einsatzort erst einmal mittels MOT-Marsch erreicht werden muss.
Wir bitten auch alle Verkehrsteilnehmer sich die Regelungen zum Thema „Geschlossener Verband“ nochmal vor Augen zu führen. So ist es zum Beispiel nicht erlaubt in einen solchen Verband ein zu scheren. Auch an Kreuzungen passiert der Verband immer als Ganzes, sobald das erste Fahrzeug „grün“ oder freie Bahn hat, die anderen folgen unabhängig später kommender vorfahrtsberechtigter Verkehrsteilnehmer bzw. dem Umschalten einer Ampel. Man kann es sich vorstellen, als seien alle Fahrzeuge mit einer Kette verbunden. Halten Sie sich immer vor Augen, es könnte auch Sie selbst einmal treffen, dass Sie Hilfe des Bevölkerungsschutzes (oder auch des Rettungsdienstes oder der Feuerwehr) benötigen. Sie handeln also auch im eignen Interesse, wenn Sie den Rettungskräften ermöglichen ihre Arbeit zu tun sowie schnell und sicher am Ziel an zu kommen. Vielen Dank!