Der große Rückblick 2006

Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Freunde des DRK,

wieder neigt sich ein ereignisreiches Jahr dem Ende entgegen. Mit dem heutigen Newsletter möchten wir kurz auf das vergangene Jahr zurückblicken und Sie damit gleichzeitig auf das kommende Jahr 2007 einstimmen.
Das Jahr 2006 begann in feierlichen Rahmen. Im Januar konnten wir verdiente Blutspender für Ihre Bereitschaft, fremden Menschen mit Ihrem eigenen Blut zu helfen, auszeichnen. Im Spiegelsaal der Stadt Leimen gab es neben den Auszeichnungen des Blutspendedienst und einem Gläschen Sekt auch lobende Worte von Oberbürgermeister Wolfgang Ernst und Bereitschaftsleiterin Dominique Gallas. Eine Veranstaltung, die wir in 2007 gerne wiederholen.
Damit auch zukünftig wieder zahlreiche Blutspender geehrt werden können, müssen natürlich auch Blutspenden veranstaltet werden. Dies sind in Leimen traditionell immer zwei Veranstaltungen – eine im Frühjahr und eine im Sommer. Insgesamt konnten so 407 dringend benötigte Blutkonserven aus der Bevölkerung gesammelt werden, die nun Unfallopfern und schwer erkrankten Menschen das Leben verlängern oder sogar retten. Die Durchführung solch erfolgreicher Blutspenden ist ein Verdienst der vielen fleißigen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Bereits vorab hier ein Dank an alle, die regelmäßig zum Gelingen unserer Blutspenden beitragen.
Unsere Hauptversammlungen fanden im April des Jahres statt. Sowohl die Bereitschaftsversammlung als auch die Hauptversammlung des Ortsvereins verliefen reibungslos. Die nächsten Neuwahlen für beide Organe finden im Jahr 2008 statt. Im Mittelpunkt beider Versammlungen stand das geplante Bauprojekt, welches einen Großteil der gegenwärtigen Schwierigkeiten und Probleme zukünftig lösen soll.
Das Jahr 2006 kann durchaus als ein Jahr der Meilensteine in die Vereinshistorie eingehen. Da ist zum Beispiel die Inbetriebnahme der Leitstelle in Ladenburg. Von dort aus werden die Rettungsdienste der Bereiche Heidelberg und Mannheim, die Freiwilligen Feuerwehren des Rhein- Neckar- Kreis sowie die Einheiten von DLRG und THW alarmiert und koordiniert. Hilfe aus einer Hand für eine Million Menschen der Region. Gleichzeitig mit der Inbetriebnahme Ende April wurde für die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes die digitale Alarmierung, bei der alle relevanten Einsatzdaten an die Helfer übertragen werden, eingeführt. Dank finanzieller Unterstützung unseres Fördervereins FORL können auch unseren Helferinnen und Helfern auf diese Technik zurückgreifen und sich so weiterhin aktiv am Rettungswesen beteiligen.
Insgesamt werden wieder über 800 Einsätze durch die Notfall- und Krankentransportverstärkung (NKV) des DRK Leimen abgearbeitet worden sein. Mit zwei Fahrzeugen, Rettungstransportwagen (RTW) und Krankentransportwagen (KTW), beteiligen sich die Helferinnen und Helfer ehrenamtlich und ohne Vergütung in ihrer Freizeit am Rettungsdienst, um im Notfall schnelle Hilfe zu gewährleisten und im Krankentransport Wartezeiten zu verkürzen.
Zweites großes Betätigungsfeld sind die Sanitätsdienste bei Veranstaltungen. Neben den nackten Zahlen von über 40 betreuten Veranstaltungen und über 1.200 geleisteten Helferstunden ist besonders ein Highlight 2006 herauszuheben. Im Juli war die Bereitschaft an einem Versorgungsstützpunkt bei der Arena of Pop in Mannheim vertreten. Mit zehn Helfern, zwei Sanitätszelten und vier Einsatzfahrzeugen stellten wir nicht nur nahezu die komplette Infrastruktur zur Verfügung, wir konnte dort auch einen sehr guter Eindruck von der Rotkreuzarbeit des Kreisverband Rhein- Neckar Heidelberg e.V. und des DRK Leimen hinterlassen werden.
Soziales Engagement und Verantwortung wird stets groß geschrieben. Dies lässt sich besonders an einer Kooperation immer wieder erkennen, die uns besonders am Herzen liegt. In Verbindung mit dem Jugendrotkreuz unseres Kreisverbandes sind wir immer wieder an Kindergärten und Schulen unserer Großen Kreisstadt zu Gast. Dort führen unsere Helferinnen und Helfer den interessierten Kindern spielerisch die Einsatzmittel und Gerätschaften vor, um die Bereitschaft anderen zu Helfen weiter zu stärken. In speziellen Kurs erlernen die Kinder dort erste Grundlagen zur Ersten- Hilfe, den richtigen Notruf und die Bereitschaft zu Helfen, wenn andere nur zuschauen oder weiterlaufen.
Es sind die vielen Kleinigkeiten, die einen Verein prägen und ihn am Leben erhalten. Dazu zählen besonders die vielen kleinen Helferstunden, die niemand sieht und die auf keinem Papier erfasst werden. Für Materialpflege, Reinigung, Desinfektion, Aus- und Fortbildung, Verwaltung, Sitzungen, Vorbereiten von Ausbildungen und Veranstaltungen und nicht zuletzt die Öffentlichkeitsarbeit kommt zusätzlich zu den Basisaufgaben eine Vielzahl an Arbeitsstunden zusammen, die jeden Erfassungsrahmen sprengen würde.
Was wir zusätzlich im Stande sind zu leisten, haben wir über den Sommer bewiesen. Die marode Holzveranda vor dem Ausbildungszentrum wurde in kompletter Eigenleistung abgerissen und durch eine gepflasterte Steinveranda ersetzt. Zudem wurden die Außenanlage durch Pflanzen und eine entsprechende Außenbeleuchtung weiter aufgewertet. Die Realisierung dieses Projekt stimmt im Hinblick auf das anstehende Bauprojekt durchaus positiv.
Dieses Bauprojekt ist aber der wirklich wichtige Meilenstein, den wir 2006 erreicht haben. Nach knapp zehn Jahren, zahlreichen Provisorien und Umzügen ist die lange erhoffte Unterbringung in greifbarer Nähe.

Zum Jahresende möchte ich mich im Namen der Bereitschaftsleitung der DRK Bereitschaft Leimen für alle helfenden und unterstützenden Hände bedanken. Sie alle haben Anteil am großen Erfolg unseres Roten Kreuz. Dies wird uns nicht zuletzt durch die vielen positiven Rückmeldungen auf unsere Arbeit und die Unterstützung bei unserem Bauprojekt bewusst. Wir sind auf einem sehr guten Weg, den wir für die Zukunft beibehalten wollen. Die Rahmenbedingungen dafür scheinen geschaffen, die Perspektive ist besser denn je. Mit dieser Aussicht wünschen wir Ihnen, Ihren Familien und Freunden ein gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest, erholsame Tage zwischen den Jahren und alles Gute für das neue Jahr 2007. Wir freuen uns, die neuen Herausforderungen in Angriff zu nehmen.

Ihr
Team des DRK Leimen

Termine

03
01
01.03.2024 | 19:30-21:30
[DRK] - Bereitschaftsabende
RAZ - Ausbildungsraum , Tinqueux-Allee 1a, 69181 Leimen
03
03
03.03.2024 | 14:45-22:30
[DRK KV RN/HD] - Fußball-Bundesliga 1899 - Werder Bremen
PreZero-Arena, Dietmar-Hopp-Straße 1, 74889 Sinsheim
03
06
06.03.2024 | 18:00-21:00
[DRK] - OB Bewerbervorstellung
Kurpfalzhalle St. Ilgen, Pestalozzistraße 5-7, 69181 Leimen
03
14
14.03.2024 | 19:30-21:00
[DRK KV RN / HD] - Schulung für Leitungskräfte
DRK Landesschule Bildungseinrichtung Sinsheim, Lange Straße 26, 74889 Sinsheim

Blutspendetermine

03
06
06.03.2024 | 14:30-19:30
74909 Meckesheim
- Schulstr. 19 - Auwiesenhalle
03
14
14.03.2024 | 14:30-19:30
69257 Wiesenbach
- Am Sportzentrum 2 - Biddersbachhalle
03
15
15.03.2024 | 14:00-19:00
69226 Nußloch
- Kurpfalzstraße 75 - Olympiahalle
03
19
19.03.2024 | 15:00-19:00
69168 Wiesloch / Schatthausen
- Birkenweg 17 - Mehrzweckhalle

Gefahrenwarnungen

  • momentan keine Meldungen für die definierten Gebiete: Leimen, Heidelberg, Rhein-Neckar, Baden-Württemberg, Deutschland


Unwetterwarnungen

  • momentan keine Meldungen für die definierten Gebiete: Leimen, Heidelberg, Rhein-Neckar, Baden-Württemberg, Deutschland


Hochwasserwarnungen

  • momentan keine Meldungen für die definierten Gebiete: Leimen, Heidelberg, Rhein-Neckar, Baden-Württemberg, Deutschland

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Orstverein und Bereitschaft Leimen
Tinqueux-Allee 1a
69181 Leimen
+49 6224 921 0952 (Anrufbeantworter)