DRK Ortsverein & Bereitschaft Leimen

Seit über 125 Jahren für Sie vor Ort, gegr. 1892

DRK-Leimen.de – Deutsches Rotes Kreuz Bereitschaft & Ortsverein Leimen

Warning: Use of undefined constant simple_breadcrumb - assumed 'simple_breadcrumb' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/39/d70636010/htdocs/DRKv3/wp-content/themes/DRK-WP Theme 1.0.4/single.php on line 6

Verpuffung im Jugendraum der Kirchengemeinde: Großübung in Kirchheim

Eingetragen von k.bruemmer am 14.12.2014

“Verpuffung im Jugendraum der Kirchengemeinde in Kirchheim: Einsatz für die Einsatzgruppe Sanitätsdienst”, so lautete der Ãœbungsauftrag für das DRK Leimen bei der Abschlussübung der Freiwilligen Feuerwehr Heidelberg-Kirchheim am 13.12.. Ebenfalls mit dabei war die Feuerwehr Heidelberg-Rohrbach.
Alle Einsatzkräfte trafen sich vor Ãœbungsbeginn am Feuerwehrhaus in Kirchheim. Dort gab es eine kurze Lageeinweisung für die Führungskräfte. Dann wurden die Fahrzeuge per Funk abgerufen und rückten in realitätsnaher Reihenfolge ab. Gegen 16:30 Uhr kam der erste “Alarm”. Es rückten zwei Löschfahrzeuge und ein Führungsfahrzeug aus Kirchheim zusammen mit unserem NKTW aus.
Nach kurzer Erkundung durch den Einsatzleiter wurden die weiteren Kräfte bestehend aus zwei Löschfahrzeugen mit Führungsfahrzeug aus Rohrbach sowie unser RTW und der MTW als Führungsfahrzeug nachgefordert.
Die Feuerwehr bildete drei Einsatzabschnitte: Brandbekämpfung Nord und Süd jeweils unter einem Zugführer der jeweiligen Feuerwehrabteilung und Patientenbetreuung unter unserem Gruppenführer.
Die Zusammenarbeit klappte gut, so wurde bereits bei der Meldung der Atemschutztrupps über gefundene Personen ein Team bereit gestellt, das diesen außerhalb des Gefahrenbereichs in Empfang nahm und zum Rettungsmittelhalteplatz brachte. Dort wurden 4 Jugendfeuerwehrleute, die von einer unsere Helferinnen realistisch geschminkt und eingewiesen waren, behandelt. So hatten unsere beiden Teams nacheinander zwei leicht Verletzte und zwei Bewusstlose Jugendliche zu versorgen. Zwischendurch wurde durch die Feuerwehr noch ein Atemschutznotfall eingespielt. Der Floriansjünger war ebenfalls zunächst bewusstlos, wurde aber schnell wieder wach.
Zu realen Verletzungen kam es zum Glück nicht.
Alles in Allem war der “Einsatz” für unsere Helfer sehr lehrreich, aber auch anstrengend.
Wir danken der Feuerwehr Kirchheim für die Einladung zu dieser Übung und beiden Wehren für die Gute Zusammenarbeit.