DRK Ortsverein & Bereitschaft Leimen

Seit über 125 Jahren für Sie vor Ort, gegr. 1892

DRK-Leimen.de – Deutsches Rotes Kreuz Bereitschaft & Ortsverein Leimen

Warning: Use of undefined constant simple_breadcrumb - assumed 'simple_breadcrumb' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/39/d70636010/htdocs/DRKv3/wp-content/themes/DRK-WP Theme 1.0.4/single.php on line 6

Bereitstellungseinsatz – Wohnhausbrand in Weinheim

Eingetragen von m.moskorz am 14.01.2007

Unklare Ausmaße

Da bei einem Wohnhausbrand in Weinheim am Abend die Ausmaße zunächst nicht klar waren, wurden zahlreiche Einsatzmittel des Rettungsdienstes in Bereitstellung alarmiert. Aus dem siebten Obergeschoss eine Hochhauses hatten mehrere Anrufer Flammen gemeldet. Auf der Wache des hauptamtlichen Rettungsdienst des DRK Kreisverband Heidelberg sammelten sich die voralarmierten Kräfte, um im Bedarfsfall schnell und geordnet zur Einsatzstelle ausrücken zu können und die Kräfte aus Mannheim zu verstärken. Dazu kam es erfreulicherweise nicht, die örtlichen Einsatzkräfte brauchten keine weitere Verstärkung aus Heidelberg.
Die Bereitschaft Leimen war mit RTW RN 57/83 und KTW RN 57/85 im Einsatz.

Bericht der Feuerwehr Weinheim:
Brand im 7. Obergeschoss

Am Sonntagabend wurde die Abteilung Stadt zu einem Wohnungsbrand in einem Hochhaus in der Karlsruher Straße gerufen. Anwohner meldeten, das aus dem 7. Obergeschoss Flammen aus dem Gebäude schlagen. Aufgrund der Meldung wurde zusätzlich die Abteilungen Sulzbach und Lützelsachsen – Hohensachsen zu dem Einsatz alarmiert. Außerdem wurde der Hubsteiger der Werkfeuerwehr Freudenberg angefordert um neben der Weinheimer Drehleiter ein weiteres Hubrettungsfahrzeug vor Ort zu haben um Person aus dem Gefahrenbereich zu retten. Die Feuerwehr Weinheim ging mit dem ersten Angriffstrupp ins Gebäude vor und verschaffte sich zutritt zur Wohnung. Der Wohnungsinhaber wurde aus seiner Wohnung gerettet und an den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung übergeben. Es stellte sich heraus, dass der Brand auf dem Balkon ausgebrochen war und dort wütete. Die Feuerwehr löschte das Feuer unter Atemschutz, parallel beruhigte die Besatzung der Drehleiter, die Anwohner, die sich teilweise auf das Dach gerettet hatten. Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, wurden Belüftungsmaßnahmen durchgeführt und mit der Wärmebildkamera eine abschließende Brandnachschau gehalten. Da keine Glutnester mehr feststellbar waren, und die von der Feuerwehr aufgebrochene Tür wieder verschlossen wurde, konnte die Einsatzstelle der Polizei übergeben werden.
www.feuerwehr-weinheim.de